Meike Heier ist als Erziehungsleitung in der Kinder- und Jugendhilfe in Hildesheim beschäftigt. Die Diplom-Psychologin und zertifizierte Fachkraft für tiergestützte Interventionen hat die Achatschnecke als geduldige und lehrreiche Co-Therapeutin kennengelernt. Weiterlesen
Eine Weiterbildung des Deutschen Tierschutzbundes bildet Engagierte für pädagogische Projekte im Schulunterricht aus. Weiterlesen
Wenn Schüler beim Lesen stottern, werden sie oft von den Klassenkameraden verspottet. Ausweg aus dieser Negativspirale bietet einer Studie zufolge die Leseförderung mit einem Hund als Co-Pädagogen. Weiterlesen
Gute Nachrichten für Pädagogen, die ihre Tiere im Unterricht einsetzen: Die Anwesenheit der Vierbeiner erleichtert es den Schülern, sich zu konzentrieren. Weiterlesen
Die possierlichen Kleintiere sorgen für eine angenehmere Atmosphäre im Klassenzimmer, wie eine Studie aus Australien nahe legt. Weiterlesen
Die Diplom-Sportwissenschaftlerin Katharina Lipfert, selbst Pferdebesitzerin und Reiterin, sieht im Umgang mit Pferden viel pädagogisches Potenzial, das sich Institutionen wie Schulen und Betreuungseinrichtungen für Kinder zunutze machen können. Weiterlesen
Was Pädagogen bereits seit Jahren in ihrem schulischen Alltag beobachten, konnte nun auch in einer ersten Pilotstudie nachgewiesen werden: Hundegestützte Leseförderung wirkt. Weiterlesen