Welche Fische für mein Kind?

Der Aquarienfischhandel bietet hunderte geeigneter Aquarienfische an. Besonders für Einsteiger zu empfehlen sind die folgenden Arten, die anspruchslos an die Wasserverhältnisse und die Fütterung sind:

Guppys und Platys sind ideale „Einsteiger“-Fische. Die lebhaften, friedlichen Fische, die es in verschiedenen Zuchtformen gibt, vertragen Wassertemperaturen zwischen etwa 24 und 27 Grad Celsius. Sie stellen keine besonderen Ansprüche an die Wasserqualität. Sie lieben dichte Bepflanzung, brauchen aber auch Schwimmraum.

Der Zebrabärbling ist ein munterer und friedfertiger Schwarmfisch. Die gestreiften Bachbewohner aus Indien fühlen sich in gut beleuchteten Becken mit viel freiem Schwimmraum und ein leichten Filterströmung besonders wohl. 

Der Metallpanzerwels ist ein geselliger und possierlicher Bodenfisch aus Südamerika, der zu seinem Wohlbefinden eine kleine Fläche mit Sand zum Gründeln benötigt. Der Blaue Antennenwels sorgt für ein weitgehend algenfreies Aquarium, ist friedlich und sieht skurril aus. Antennenwelse benötigen mindestens eine größere Wurzel im Aquarium.

Der Purpurprachtbarsch ist wunderschön, weist ein interessantes Verhalten auf, z. B. die rührende Brutpflege. Diese in Bodennähe lebenden Fische pflegt man paarweise. Sie passen gut in ein Gesellschaftsaquarium mit Versteckmöglichkeiten und einer Wassertemperatur von 25-28 Grad Celsius.