Seine Körperpflege betreibt der Goldhamster selbst am besten. Er kommt aus der Wüste und ist daher an Wasser überhaupt nicht gewöhnt. Auf keinen Fall darf man ihn baden. Erkältungsgefahr!

Beim Hausputz dagegen ist der Hamster auf menschliche Hilfe angewiesen. Täglich wird die Toilettenecke gereinigt und die Futterreste werden entsorgt. Einmal wöchentlich werden Einstreu und Nistmaterial gewechselt und der Käfig gründlich gereinigt - am besten mit warmem Wasser und auch bei starker Verschmutzung nur mit sanften Reinigern, die man dann sehr gut nachspülen muss. Dabei werden auch die Futter und Trinkgefäße gründlich gesäubert. Kletter- und Nageäste sowie Spielkartons und ähnliches sollte man gegen neue austauschen.